ETFWorld.de

09/07/2009 db x-trackers listet sechs Aktien-ETFs in Hongkong

ASIA_REAL_ESTATE

db x-trackers, sind Exchange Traded Funds (ETFs) – eine Index Tracking-Lösung der Deutschen Bank, stärkt seine Marktposition in…

 

 

 

Asien und listet sechs ETFs an der Hong Kong Stock Exchange. Die sechs db x-trackers ETFs können es Anlegern in Asien ermöglichen, transparent

und liquide in breite Aktienmärkte zu investieren, um langfristige Anlagechancen zu nutzen. Sie bilden folgende Aktienmärkte ab:

09072009 1

“Wir freuen uns, Investoren in Hongkong jetzt db x-trackers ETFs anbieten zu können und damit eine effiziente, flexible und transparente Möglichkeit, ihre Anlagen zu diversifizieren. ETFs können sich anbieten, einen kosteneffizienten Zugang zu internationalen Kapitalmärkten zu bekommen und um somit Investmentchancen zu nutzen. Sie bieten institutionellen Investoren wie auch Privatanlegern die Gelegenheit, sich langfristig an den Kapitalmärkten zu engagieren“, sagt Thorsten Michalik, verantwortlich für db x-trackers ETFs innerhalb der Deutschen Bank. Dabei ist zu beachten, dass der Wert der Anlage steigen oder fallen kann, da die ETFs an einen Index gekoppelt sind, dessen Wertentwicklung positiv oder negativ verlaufen kann und daraus Verluste resultieren können.

db x-trackers ETFs sind für europäische Investoren seit 2007 erhältlich. In zweieinhalb Jahren ist die db x-trackers Angebotspalette von acht ETFs in Europa bis auf über 300 Börsenlistings weltweit gewachsen. Mit einem verwalteten Vermögen von 21 Milliarden Euro zählt db x-trackers zu den drei größten ETFAnbietern in Europa und den Top Fünf weltweit. Außerdem zählt db x-trackers zu
den weltweit am schnellsten wachsenden ETF-Anbietern (Quelle: BGI ETF Landscape Industry review from Barclays Global Investors, January 2009 – Year End 2008 Review.)

db x-trackers nennt drei Voraussetzungen, um ETFs erfolgreich anbieten zu können:
Erstens ein umfassendes Angebot an Märkten und Anlageklassen in der Fondspalette. Zudem ist die Bereitschaft wichtig, als Market Maker zu agieren, wie das Beispiel der Deutschen Bank in Europa zeigt, sowie eine umfassende Information der Investoren über Einsatzmöglichkeiten der ETFs.

 

”db x-trackers will eine Führungsrolle dabei übernehmen, eine größere Auswahl an ETFs nach Hongkong zu bringen. Wir verfügen in Asien bereits über nachweisbare Erfolge, inklusive der Auflage von Optionsscheinen in Hongkong vor einigen Jahren.

Wir nutzen unsere Expertise im asiatischen Markt, um ETFs in Hongkong an die Börse zu bringen. Ich könnte mir vorstellen, dass Anleger dort in kurzer Zeit ETFs als interessanten Bestandteil ihres Portfolios betrachten“, ergänzt Michalik.

Insgesamt gibt es in Asien 180 Aktien-ETFs mit 223 Börsennotierungen in 12 Ländern. Japan besitzt den größten Marktanteil in Bezug auf verwaltetem Vermögen, mit 48,2 Prozent des Gesamtmarktes. Dagegen hat China den größten Marktanteil mit 42,6 Prozent beim gehandelten ETF-Volumen. In Hongkong waren zum Stichtag 29. Juni 2009 mehr als 15,5 Milliarden US-Dollar in ETFs investiert (Quelle: Deutsche Bank “Asia Pacific Listed Exchange Traded Funds – Liquidity Trends” Report – 30 June 2009)

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Ähnliche Artikel

UBS kotiert 1 ETF SRI in der Schweiz

Falco64

UBS kotiert fünf neuer SRI ETFs

1admin

SPDR kotiert 2 neue ETFs

Falco64