ETFWorld.de

24/11/2009 ETF Securities bietet die neue Assetklasse an: Exchange Traded Currency

INGHILTERRA_POUND

ETF Securities bietet die neue Assetklasse an: Exchange Traded Currency

  • 18 Währungs-ETCs für Long- oder Short-Engagement in G10-Währungen

  • Erstmals G10-Währungen an einer europäischen Börse gehandelt werden

  • Engagements in lokalen Zinssätzen

  • Vollständig besichert

  • Engagement bei der weltweit liquidesten Vermögensklasse, die über einen Zeitraum von 1, 3 und 5 Jahren besser abschnitt als Aktien.

ETF Securities (ETFS), der weltweite Vorreiter im Bereich der Exchange Traded Commodities (Rohstoff-ETCs) und für Exchange Traded Funds (ETFs) der dritten Generation, führte die weltweit größte und erste europäische Plattform für Exchange Traded Currency (Währungs-ETCs) ein. Handelsbeginn ist voraussichtlich Anfang der kommenden Woche. Währungen sind die liquideste Vermögensklasse mit einem täglichen Handelsvolumen von mehr als $ 3,2 Brd. USD, und doch handelt es sich hier um eine der letzten Vermögensklassen, die in ein börsennotiertes Produkt verwandelt wurde und dessen erster FX-Handelstag an der London Stock Exchange (LSE) der 12. November 2009 sein könnte. ETF Securities hat im Hinblick auf ETCs eine Vorreiterrolle. Das Unternehmen führte zwischen 2003 und 2006 in Europa die weltweit erste Rohstoff-ETC-Plattform ein, kumulierte Vermögenswerte in Höhe von 16 Mrd. USD und verzeichnet für die jüngste Vergangenheit ein Handelsvolumen von rund 1,4 Mrd. USD pro Woche.

Die ersten 18 der am 12. November an der London Stock Exchange (LSE) notierten ETCs bilden die kürzlich eingeführten MSFX Currency IndicesSM nach. Die ersten Währungs-ETCs bieten ein passives Long- oder Short-Engagement bei G10-Währungen gegenüber dem US-Dollar und umfassen folgende Währungen: AUD, CAD, CHF, EUR, GBP, JPY, NOK, NZK und SEK. Die ETCs bieten zusätzlich zu den FX-Schwankungen zwischen der jeweiligen Währung und dem US-Dollar auch ein Engagement bei lokalen Zinssätzen. Die neuen Währungs-ETCs sind zur Abschwächung des Kontrahentenrisikos vollständig besichert und notieren im ETC-Segment der LSE.

Folgende neue Wertpapiere notieren an der LSE:

Long Currency ETCs LSE Code
ETFS Long AUD Short USD LAUD
ETFS Long GBP Short USD LGBP
ETFS Long CAD Short USD LCAD
ETFS Long EUR Short USD LEUR
ETFS Long JPY Short USD LJPY
ETFS Long NZD Short USD LNZD
ETFS Long NOK Short USD LNOK
ETFS Long SEK Short USD LSEK
ETFS Long CHF Short USD LCHF

 

Short Currency ETCs LSE Code
ETFS Short AUD Long USD SAD
ETFS Short GBP Long USD SGBP
ETFS Short CAD Long USD SCAD
ETFS Short EUR Long USD SEUR
ETFS Short JPY Long USD SJPY
ETFS Short NZD Long USD SNZD
ETFS Short NOK Long USD SNOK
ETFS Short SEK Long USD SSEK
ETFS Short CHF Long USD SCHF

Währungs-ETCs eignen sich für Anleger, die durch Hinzufügen einer neuen Vermögensklasse mit einer geringen Korrelation zu Aktien und Anleihen ihr Portfolio besser streuen möchten, sowie für Anleger, die über den Devisenmarkt von taktischen oder strategischen Makro-Chancen profitieren wollen. Die nachstehende Tabelle zeigt, dass die Erträge der meisten Hauptwährungen im Markt gegenüber dem US-Dollar besser abschnitten, als Aktien, Anleihen und Immobilien mit geringerer Volatilität. So schnitt beispielsweise der MSFX Long AUD Index über ein, drei und fünf Jahr(e) um 13,4, 55,4 und 37,2 Prozentpunkte besser ab als britische Aktien, wobei aufgrund der lokalen australischen Zinssätze, die in den MSFX Währungsindex eingebaut wurden, über fünf Jahre eine Jahresgesamtrendite von 4,8% erzielt werden konnte.

1 J
Renditen*
3 J
5 J
Volatilität
3 J
MSFX Gesamtertragsindizes
Long Australian Dollar Index (TR) 36,7% 35,4% 54,7% 19,3%
Long British Pound Index (TR) 0,8% -4,7% 7,6% 12,0%
Long Canadian Dollar Index (TR) 11,9% 11,5% 27,9% 13,3%
Long Euro Index (TR) 15,0% 23,6% 28,2% 11,1%
Long Japanese Yen Index (TR) 8,7% 28,3% 15,0% 13,2%
Long New Zealand Dollar Index (TR) 25,9% 29,1% 43,8% 18,1%
Long Norwegian Krone Index (TR) 18,4% 27,3% 28,2% 15,9%
Long Swedish Krona Index (TR) 8,5% 9,5% 10,5% 16,1%
Long Swiss Franc Index (TR) 10,9% 24,3% 20,4% 12,0%
Aktienindizes
FTSE 100 23,3% -20,0% 17,5% 33,3%
Dow Jones Euro STOXX 50 26,1% -15,8% 21,3% 32,9%
Rentenindex
US Tracker 1-10Yrs Bond Index 5,3% 21,3% 26,4% 4,8%
Immobilienindex
UK EPRA Real Estate -5,0% -66,4% -37,8% 41,9%
* USD-Erträge zum 30. Oktober 2009
Quelle: Bloomberg; ETF Securities

ETF Securities führte die Währungs-ETC-Plattform ein, da die Anleger sichere, transparente und liquide börsengehandelte Produkte sehen wollten. Währungs-ETCs werden durch zulässige Papiere im Wert von mindestens 100% des Gesamtwerts aller offenen Währungs-ETCs besichert, wobei diese Papiere von BNY Mellon in einem getrennten Treuhandkonto verwahrt werden. Zur Gewährleistung der Minimierung des Kreditrisikos wird die Besicherungssumme täglich angepasst. Zur Besicherung der Währungs-ETCs werden dieselben qualifizierten Besicherungskriterien wie für die bestehenden Rohstoff-ETCs von ETF Securities herangezogen. Da sich das Vermögen in den Rohstoff-ETCs im Jahr 2009 fast verdreifacht und das Volumen verdoppelt hat, ist klar, dass die Anleger die ETC-Struktur weitestgehend als ein sicheres Anlagevehikel für ein Engagement in Rohstoffen akzeptiert haben. Daraus resultieren die Erweiterung dieser Struktur und die Aufnahme der Währungen.

Ähnlich wie die börsennotierten Fonds (ETFs) sind ETCs liquide, zugänglich und einfach. ETCs können von Markmachern laufend aufgelegt und zurückgenommen werden, sich der enormen Liquidität der zugrunde liegenden Devisenmärkte angleichen und von den Anlegern an regulierten Börsen wie jede andere Aktie gehandelt werden. Währungs-ETCs bieten in einem einzelnen Handelsgeschäft ein exaktes und transparentes Währungsengagement gegenüber anerkannten Benchmarks. Zusätzlich ist für Währungs-ETCs weder ein Fremdwährungskonto noch ein Handel mit Futures-/Forward-Kontrakten oder eine Verwaltung von Futures-/ Forward-Kontrakten erforderlich, da die Preisgestaltung von ETCs einfach auf der Grundlage neuer Währungsindizes erfolgt, die von Morgan Stanley veröffentlicht werden.

Die Währungs-ETCs bilden neu aufgelegte Devisenindizes von Morgan Stanley (MSFXSM Indices) nach und sind darauf ausgerichtet, vollständig besicherte Long- oder Short-Anlagen in einer der G10-Währungen gegenüber dem USD nachzubilden, wobei sie auch ein Engagement in lokalen Zinssätzen bieten. Die Indizes folgen einer objektiven und systematischen Methode, die von einem Index-Komittee überwacht wird, und basieren auf öffentlich verfügbaren Datenquellen, die die tatsächlichen Börsennotierungen/Geschäfte der Marktteilnehmer reflektieren.

Währungs-ETCs werden mit den gleichen Ordertypen gehandelt, die für Aktien verfügbar sind, einschließlich Market-, Limit- und Stop-Orders. Das Mindesthandelsvolumen ist ein Wertpapier, die Abrechnung erfolgt drei Geschäftstage nach dem Handeldatum in CREST, und jeder Währungs-ETC unterliegt einer Verwaltungsgebühr in Höhe von 0,39% p. a.

Nik Bienkowski, Chief Operating Officer, kommentierte zu dieser innovativen Einführung:

„ETF Securities ist sehr stolz darauf, den britischen und europäischen Anlegern erstmals diese wichtige, aus 18 Währungs-ETCs bestehende Plattform präsentieren zu dürfen. Dadurch erweitert sich das Vermögensklassen-Angebot von ETF Securities über Aktien und Rohstoffe hinaus auf Währungen.“

„Unsere Anleger wünschten den Zugang zu neuen Vermögensklassen in einem liquiden und sicheren Paket. Währungs-ETCs bieten dies in Form eines offenen börsengehandelten Wertpapiers, das vollständig besichert und über übliche Maklerkonten verfügbar ist. Nach den Ereignissen des vergangenen Jahres forderten unsere Anleger Transparenz und Sicherheit, und aufgrund der ETC-Struktur stieg das Vermögen in unserer Rohstoff-ETC-Plattform um rund 10 Mrd. USD auf 16 Mrd. USD, wobei das wöchentliche Handelsvolumen in jüngster Zeit 1,4 Mrd. USD erreichte.“

Die Währungs-ETC-Plattform von ETF Securities bietet 18 besicherte Long- und Short-Währungswertpapiere mit einem Engagement in G10-Währungen. Neben den Rohstoffen zählten die Währungen während der vergangenen 1, 3 und 5 Jahre zu den Vermögensklassen mit der besten Wertentwicklung. Ferner zeichnen sich Währungen durch eine geringe Korrelation zu anderen Vermögenswerten und eine niedrige Volatilität aus, was sie zu einem Vermögenswert macht, der über eine breitere Streuung die Wertentwicklung eines Portfolios steigern kann. Währungen sind die liquideste verfügbare Vermögensklasse und Währungs-ETCs bieten auch Zugang zu lokalen Zinssätzen, die während der vergangenen fünf Jahre, beispielsweise im Fall des Australischen Dollar, einen Durchschnitt von 4,8% p. a. erzielten.“

Quelle: ETFWorld – ETF Securities (ETFS)

Ähnliche Artikel

Zwei neue ETCs aus dem Edelmetallsektor von BNP Paribas auf Xetra gestartet

Webmaster

Sechs neue ETCs auf Industriemetalle von BNP Paribas auf Xetra gestartet

Webmaster

Sechs neue ETCs aus dem Industriemetallsektor von BNP Paribas auf Xetra

Webmaster