ETFWorld.de

Änderungen in der Zusammensetzung des Dow Jones EURO STOXX 50 Index

Euri 2

STOXX Limited, der führende Anbieter europäischer Aktienindizes, hat heute Änderungen hinsichtlich der Bestandteile des…

 

Dow Jones EURO STOXX 50 Index aufgrund der Anwendung der Fast Exit-Regel bekannt gegeben. Innerhalb des Index wird die Volkswagen AG (Deutschland, Automobiles & Parts, VOW.XE) ersetzt durch Unibail-Rodamco S.A. (Frankreich, Real Estate, UL.FR).

Die Volkswagen AG wird aus dem Index gestrichen, da sie in den monatlichen Auswahllisten für den Dow Jones EURO STOXX 50 Index die letzten beiden Monate in Folge unterhalb von Position 75 rangierte, womit die Fast Exit-Regel Anwendung findet. Unibail-Rodamco S.A. hatte wiederum in den monatlichen Auswahllisten den ersten Platz bei den nicht im Index enthaltenen Kandidaten inne und wird daher in den Index aufgenommen.

Die Änderungen im Dow Jones EURO STOXX 50 Index treten zum Handelsbeginn am Montag, 8. Februar 2010, in Kraft.

Hinweis: Die Aufnahme von Unternehmen in den bzw. ihre Streichung aus dem Dow Jones EURO STOXX 50 Index basiert keinesfalls auf einer subjektiven Einschätzung der Vorteile einer Anlage in diese Unternehmen.

Quelle: ETFWorld – Deutsche Bourse

Ähnliche Artikel

STOXX : Außerplanmäßige Anpassung in SDAX

1admin

Außerplanmäßige Free Float-Anpassung der Osram Licht AG in MDAX

Webmaster

STOXX lizenziert iSTOXX® Global Cities of Tomorrow Select 30 Index an Citi

1admin