ETFWorld.de
Pfeifer Hermann Amundi ETF ETFs

Amundi: ETF-Mittelzuflüsse per Ende Juni 2018

ETFs auf US-Aktien dominieren die globalen Mittelzuflüsse im ersten Halbjahr 2018.

{loadposition notizie}

Hermann Pfeifer, Head of ETF, Indexing & Smart Beta Deutschland, Österreich und Osteuropa


Mittelzuflüsse laufen regional auseinander

Im ersten Halbjahr 2018 haben Anleger weltweit mehr als 188 Milliarden Euro neu in ETFs investiert. Das Gros der Zuflüsse entfiel  dabei mit 125 Milliarden Euro auf Aktien-ETFs.

Im Juni verlangsamte sich die globale Nachfrage jedoch auf 5.5 Milliarden Euro,  wobei deutliche Unterschiede zwischen den wichtigsten Märkten auszumachen sind. Während die Zuflüsse in Asien mit 6.2 Milliarden  Euro weiterhin hoch waren, kühlte das Interesse europäischer (+ 0,98 Milliarden Euro) und vor allem US-Anleger (-1.6 Milliarden
Euro) merklich ab.

US-Aktien im Fokus

Vor allem in Europa mussten Aktien-ETFs im Juni Rücknahmen (-235 Millionen Euro) hinnehmen. Interesse bestand in Europa wie in den vergangenen Monaten für ETFs auf US-Aktien (+2 Milliarden Euro), globale Aktien (+576 Millionen Euro) und europäische Aktien  (+726 Millionen Euro), während ETFs auf die Eurozone (-824 Millionen Euro), japanische Aktien (-1.29 Milliarden Euro) und Schwellenländer (-1.54 Milliarden Euro) abgegeben wurden. Bei Smart-Beta-ETFs sind Multi-Faktor-ETFs weiterhin auf Interesse gestossen (+114 Millionen  Euro). Rücknahmen verzeichneten hingegen Value-ETFs (-381 Millionen Euro).

Zurückhaltung bei Obligationen-ETFs

Bei Obligationen-ETFs haben sich europäische Anleger im Juni abwartend gezeigt (+998 Millionen Euro). Zurückhaltend war die Nachfrage  vor allem bei ETFs auf Unternehmensobligationen (+35 Millionen Euro). Während bei ETFs auf Floating-Rate-Notes (+197 Millionen Euro)  weiterhin Interesse bestand, verzeichneten sowohl Investmentgrade- als auch High-Yield-Unternehmensanleihen aus der Eurozone Abflüsse.

Relativ gefragt waren hingegen Staatsanleihen mit einem Plus von 769 Millionen Euro. Hier konzentrierte sich die Nachfrage auf US-Staatspapiere.

Quelle: ETFWorld

Ähnliche Artikel

SPDR Strategie Espresso: Die nächste Etappe für Schwellenländeranleihen

Redaktion

SPDR Strategie Espresso: Neue Möglichkeiten an den Aktienmärkten

Redaktion

WisdomTree: Professionelle Investoren setzen laut Umfrage auf künstliche Intelligenz

Redaktion