ETFWorld.de

Amundi listet den ersten ETF auf den S&P 500 Buyback Index an der SIX

Amundi bringt mit dem Amundi ETF S&P 500 Buyback UCITS ETF eine weitere ETF-Innovation in die Schweiz. Der im Februar an der Euronext Paris gelistete erste ETF auf den S&P 500 Buyback Index wird aktuell an weiteren führenden europäischen Börsen registriert…..


{loadposition notizie}


Valérie Baudson, Global Head of ETF and Indexing bei Amundi


Der S&P 500 Buyback ist ein Strategieindex, der die Wertentwicklung der 100 Aktien des S&P 500 mit den höchsten Aktienrückkäufen gemessen an der Marktkapitalisierung während der letzten zwölf Mo-nate abbildet. Die Titel sind gleichgewichtet, wobei eine quartalsweise Neuadjustierung erfolgt, so dass Investoren ein möglichst reines Exposure auf das Anlagethema Aktienrückkäufe1 eingehen kön-nen. Der S&P 500 Buyback Index hat den S&P 500 in den vergangenen zwanzig Jahren siebzehnmal geschlagen2.

Aktienrückkäufe haben sich in den USA seit Ende der 1990er Jahre als Kapitalmassnahme etabliert. Verglichen mit Bardividenden sind Aktienrückkäufe dort inzwischen die wichtigste Form der Ausschüt-tungspolitik3. Aktienrückkauf-Programme werden insbesondere von Unternehmen mit starken Bilan-zen oder unterbewerteten Aktien durchgeführt. So kann ein Unternehmen mit hoher Liquidität seinen Aktionären Kapital zurückzahlen oder im Fall unterbewerteter Aktien diesen Vorteil nutzen.

Beim Handel von ETFs können Transaktionskosten und Provisionen anfallen. Alle Amundi-ETFs erfüllen die Anforde-rungen der europäischen UCITS-IV-Richtlinie für Investmentfonds (Stand 9.7.2015).

„Mit dieser effektiven ETF-Innovation von Amundi kommen wir dem wachsenden Investorenbedarf nach Smart-Beta-Produkten nach und bauen unser Angebot an US-Aktien-ETFs weiter aus“, sagt Valérie Baudson, Global Head of ETF and Indexing bei Amundi.

Der ETF bietet Amundi US-Aktien-Anlegern eine alternative Renditeform zu Dividenden an. Die Ge-samtkostenquote (Total Expense Ratio – TER4) des ETFs beträgt nur 0,15 Prozent.

Erster Handelstag Produktname Währ. Underlying Market Maker(s) Mgmt Fee p.a.
09.07.2015 AMUNDI ETF S&P 500 BUYBACK UCITS ETF – Parts EUR EUR S&P 500 Buyback BNP Paribas 0.15%
09.07.2015 AMUNDI ETF S&P 500 BUYBACK UCITS ETF – Parts USD USD S&P 500 Buyback BNP Paribas 0.15%

1 Weitere Informationen zur Indexmethodologie können unter www.djindexes.com abgerufen werden.

2 S&P Dow Jones Indices, Untersuchung der Aktienrückkäufe und der S&P Buyback Indizes, Juli 2014, http://us.spindices.com/indices/strategy/sp-500-buyback-index. Die Wertentwicklung in der Vergangenheit ist kein verlässlicher Indikator für künftige Ergebnisse. Die Wertentwicklung kann zudem aufgrund von Währungsschwankungen steigen oder fallen.

3 Quelle S&P, 31.12.2014.

4 TER: Total Expense Ratio oder laufende Kosten, jährlich, inkl. aller Steuern. Bei Amundi ETF Fonds entsprechen die laufen-den Kosten der in den wesentlichen Anlegerinformationen („KIID“) ausgewiesenen Total Expense Ratio. Die laufenden Kosten werden im Jahresverlauf aus dem Fonds abgeführt. Sie beruhen jeweils auf den Zahlen des vorausgegangenen Jahres. Sollte der Jahresabschluss des Fonds beim ersten Mal noch nicht erstellt sein, werden die laufenden Gebühren geschätzt. Die TER ist eine Kennzahl, die den jährlich für den Fonds anfallenden Gesamtbetrag der Verwaltungs- und Betriebskosten (inkl. aller Steu-ern) ins Verhältnis zum Fondsvermögen setzt.

Quelle: ETFWorld.de

Ähnliche Artikel

Nornickels globaler Palladiumfonds notiert das weltweit erste physisch unterlegte kohlenstoffneutrale Nickel ETC an der Wiener Börse

Redaktion

Invesco ETF listet einen neuen Aktien-ETF an der London Stock Exchange

Redaktion

Ridgex notiert vier ETCs an der Schweizer Börse

Redaktion