ETFWorld.de
Perrier Yves Amundi ETF

Amundi nimmt exklusive Verhandlungen zur Übernahme von Lyxor auf

Amundi teilt mit, dass sie zusammen mit der Société Générale exklusive Verhandlungen zur Übernahme von Lyxor für insgesamt € 825 Mio. bar bzw. € 755 Mio. exkl. überschüssigen Kapitals aufgenommen hat.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


von der Redaktion ETFWorld.de


Yves Perrier, Chief Executive Officer Amundi


Die 1998 gegründete Firma Lyxor ist ein Wegbereiter im europäischen ETF-Sektor und verfügt über € 124 Mrd3 Assets under Management (AuM). Lyxor ist eine der Schlüsselfiguren auf dem ETF-Markt (€ 77 Mrd. AuM4, drittgrößter Unternehmer in Europa mit einem Marktanteil von 7,4 %).

Dank dieser Übernahme würde Amundi mit € 142 Mrd. zusammengesetzten AuM, einem Marktanteil von 14 % in Europa7 und einem diversifizierten Profil in Bezug auf Kundenstamm und –geographie zum führenden europäischen ETF-Anbieter.

Amundi würde von starken Druckmitteln bei der Beschleunigung ihrer Entwicklung im schnellwachsenden ETF-Segment profitieren und dabei ihr Angebot im aktiven Management, insbesondere sowohl bei alternativen flüssigen Vermögenswerten als auch bei Beratungsleistungen, vervollständigen.

Diese Übernahme liegt auf einer Linie mit der Strategie des Crédit Agricole Konzerns, die auf die Stärkung seiner Position bei den vermögensbildenden Geschäften abzielt.

Voraussichtlich wird die Abwicklung spätestens im Februar 2022 nach Rücksprache mit den Betriebsräten abgeschlossen sein. Außerdem muss sie die erforderlichen regulatorischen und kartellrechtlichen Genehmigungen erhalten.

Quelle: ETFWorld.de

 

Ähnliche Artikel

LGIM ETF mit Fokus auf chinesischen Staatsanleihen

Redaktion

Amundi und ING weiten Partnerschaft in Deutschland aus

Redaktion

iShares lanciert iShares Physical Gold ETC

Redaktion