ETFWorld.de

Börse Stuttgart setzt im September rund 6,7 Milliarden Euro um

Im September 2014 hat die Börse Stuttgart nach Orderbuchstatistik rund 6,7 Milliarden Euro umgesetzt. Damit lag das Handelsvolumen um 4 Prozent über dem Niveau des Vormonats….

 

Der Hauptanteil des Umsatzes entfiel auf verbriefte Derivate. In dieser Anlageklasse wurden im September insgesamt knapp 3 Milliarden Euro umgesetzt. Bei Anlageprodukten belief sich das Handelsvolumen auf über 1,4 Milliarden Euro. Hebelprodukte trugen im September über 1,5 Mil-liarden Euro zum Gesamtumsatz bei.

Im Aktienhandel lag der Orderbuchumsatz bei rund 1,1 Milliarden Euro. Bei Inlandsaktien belief sich der Umsatz auf rund 722 Millionen Euro. Bei Auslandsaktien stieg das Handelsvolumen ge-genüber dem Vormonat um über 28 Prozent auf etwas mehr als 345 Millionen Euro.

Der Umsatz im Anleihenhandel konnte im September starke Zuwächse verzeichnen. Insgesamt belief sich das Handelsvolumen in dieser Anlageklasse auf mehr als 1,8 Milliarden Euro und konnte damit gegenüber dem Vormonat um über 21 Prozent zulegen. Der Löwenanteil von rund 1,2 Milliarden Euro wurde im Handel mit Unternehmensanleihen erzielt – eine Steigerung von fast 15 Prozent im Vergleich zu August. Die größten Zuwächse gab es im Handel mit Staatsanleihen aus Industrieländern: Das Volumen stieg im Vergleich zum Vormonat um nahezu 70 Prozent auf über 122 Millionen Euro.

Der Handel mit Investmentfonds trug im September rund 90 Millionen Euro zum Gesamtumsatz bei. Bei Exchange Traded Products lag das Handelsvolumen bei mehr als 691 Millionen Euro.

Quelle: ETFWorld.de

Ähnliche Artikel

Neue VanEck Bitcoin-ETN

Redaktion

iShares kotiert 6 Europäische Sektorindizes ETFs

Redaktion

Neuer L&G-ETF auf Xetra: Erneuerbare Energien weltweit

Redaktion