ETFWorld.de

DAX: Sprung über 13.000 möglich!

Chmaj Martin GKFX Dax

Dax: Er läuft und läuft und läuft. Der deutsche Leitindex konnte auch in der vergangenen Woche an seine jüngste Erfolgsserie anknüpfen und legte auf Wochensicht eine Performance von Plus 0,46% auf 12.961 Punkte hin..…

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von Chmaj Martin GKFX


Ein guter Arbeitsmarktbericht aus den Vereinigten Staaten und robuste Zahlen zur chinesischen Industrieproduktion haben vor allem am letzten Freitag die Märkte auf Rekordfahrt geschickt.

Der DAX liegt im laufenden Jahr also mit satten 23% vorn und lässt die Anleger positiv gestimmt in den Jahresendspurt gehen. Ich mahne dennoch weiter zur Vorsicht. Warum? Neue Rückschläge im Handelskonflikt oder im Brexit dürften ganz schnell negative Spuren am Markt hinterlassen.

Charttechnik:

05-11-19 dax

Der DAX erreichte am letzten Handelstag zwischenzeitlich die Marke von 12.992 Zählern, was den höchsten Stand seit Juni 2018 bedeutete.

Ein Angriff auf die runde 13.000 dürfte auch in den kommenden Tagen ganz oben auf der Agenda der Marktteilnehmer stehen. Gelingt der Ausbruch, sehe ich das nächste finale Ziel bei 13.146.

Aber Vorsicht! Wie bereits erwähnt ist die Luft da oben schon sehr dünn und somit die Wahrscheinlichkeit einer Korrekturbewegung relativ hoch. Spätestens bei 13.146 ist mit Gewinnmitnahmen zu rechnen. Erste Unterstützungszone auf der Unterseite findet sich bei 12.660.

Trading-Idee:

Auch in dieser Analyse empfehle ich auf einen Rücksetzer des Marktes zu warten, um anschließend möglichst tief aus der Korrektur in eine Position einsteigen zu können.

Da der DAX auf der Oberseite bereits eine schöne Strecke hinter sich gelassen hat, handelt es sich um einen spekulativen Trade – bitte die Positionsgröße runterfahren.

Für eine Positionseröffnung sollten noch folgende Kriterien erfüllt werden: Der Kurs müsste signifikant über das letzte Hoch bei 12.985 steigen (vorbörslich notiert er bei 13.032) und im nächsten Schritt eine Konsolidierung bis in den Bereich von 12.793 einleiten. Das wäre die Gelegenheit einen Long-Trade zu wagen.  

Quelle: ETFWorld

 

 

 

Ähnliche Artikel

DAX: Rücksetzer oder Jahresendrally?

1admin

DAX ist nicht zu bremsen!

1admin

DAX: Das schreit nach einer Korrektur!

1admin