ETFWorld.de
Image default

ETFs auf Dividendenstrategien erleichtern Value-Investment

ETFs auf Dividendenstrategien erleichtern Value-Investment

Quelle: iShares Newsletter Nr. 7, 2009

ETFs auf Dividendenstrategien erleichtern Value-Investment Ist die heiße Luft aus den Märkten gewichen, wird der Blick für bewährte Investmentkonzepte wieder frei. So wurde nach dem Platzen der New Economy Blase die Bewertung vermeintlicher Wachstumsaussichten durch eine am Substanzwert orientierte Aktienanalyse zurückgedrängt. Solche Value-Investments haben eine lange Tradition. Bereits vor mehr als 70 Jahren verfasste der Amerikaner Benjamin Graham, zu dessen Schülern sich Investmentgrößen wie Warren Buffet zählen, sein Standardwerk „Security Analysis“. Zu den wichtigen Kennzahlen für die Unternehmensbewertung zählte Graham unter anderem eine nachhaltige, attraktive Dividendenrendite.

 

Comeback nach der Finanzkrise
Aktuell erleben Dividendenstrategien ein Comeback, wie unter anderem die hohen Mittelzuflüsse in Dividenden-ETFs zeigen. Das Marktumfeld begünstigt derzeit Investitionen in Dividendentitel, da den Investoren Alternativen mit regelmäßigen attraktiven Auszahlungen fehlen. Das historisch niedrige Zinsumfeld und die Flucht in sichere und liquide Anlageklassen in der Finanzkrise haben die Renditen für Staatsanleihen gestutzt. Zudem sind zuletzt auch die lange Zeit hohen Spreads von Unternehmensanleihen mit Investment Grade erheblich gesunken.
Allerdings ist die Finanzkrise auch an den Dividendentiteln nicht spurlos vorübergegangen. Während beispielsweise die DAX®-Werte 2008 noch auf eine Rekordrendite von mehr als fünf Prozent kamen, fiel die Dividendenrendite bereits in diesem Jahr rund ein Prozentpunkt niedriger aus. Da sich die Weltwirtschaftskrise jedoch vor allem auf das aktuelle Geschäftsjahr der Unternehmen auswirkt und diese im zurückliegenden Boom ihre Dividendenzahlungen ausgeweitet hatten, könnten die Dividendenzahlungen vielfach gekürzt werden und damit Renditen weiter zurückgehen. Offenbar rechnen die Investoren jedoch dennoch mit einem attraktiven Niveau im Vergleich zu den aktuell geringen Renditen an den Anleihemärkten.

 

Substanzwerte auswählen
Aber nicht nur die regelmäßigen Dividendenerträge sind für Investoren interessant, vielmehr achten sie auf die Dividendenrendite, um Werte mit besonders guter Substanz und hohem Kurspotenzial herauszufiltern. Hierfür sind allerdings mehrere Voraussetzungen zu erfüllen. Die Dividendenauszahlungen dürfen nicht auf Kosten der Substanz der Unternehmen gehen. Die Dividendenindizes von Dow Jones STOXX® nehmen daher beispielsweise aus Amerika und Europa ausschließlich Unternehmen auf, die weniger als 60 Prozent ihrer Gewinne ausschütten. Für Unternehmen der Region Asien-Pazifik liegt diese Quote bei 80 Prozent. Zudem deuten hohe Ausschüttungen nur dann auf eine hohe Substanz hin, wenn Unternehmen sich diese langfristig leisten können. Die Indizes berücksichtigen daher ausschließlich Unternehmen, die ihre Auszahlungen in den zurückliegenden fünf Jahren nicht gekürzt haben.

 

Bessere Performance in Seitwärtsmärkten
Substanzwerte mit einer hohen Dividendenrendite sind vor allem attraktiv, wenn starke Wachstumstrends fehlen, die die Märkte bewegen. Historisch haben dividendenstarke Unternehmen daher besonders in den 1970er und 1980er Jahren brilliert, als sich die Märkte kaum entwickelten. Zwar ließen sich mit ihnen auch im dynamischen Wachstumsumfeld der zurückliegenden zwei Jahrzehnte Zusatzrenditen erzielen, allerdings in weit geringerem Umfang. Für die kommenden Jahre erwarten viele Experten eine volatile Seitwärtsbewegung der Märkte und damit ein Szenario, in dem Dividendentitel historisch ihre Stärken ausspielen konnten. Die Verluste der vergangenen zwei Jahre aufgrund der traditionell hohen Gewichtung der dividendenstarken Finanzwerte könnten die ETFs auf Dividendenstrategien dann wieder aufholen. So haben sie bereits im laufenden Jahr ihre Vergleichsindizes hinter sich gelassen.
Auswahl Performance Dividendenstrategie vs. marktkapitalisierter Index im Vergleich (Performance in %)

DAX®

DivDAX®

Dow Jones STOXX 50®

Dow Jones STOXX Select Div. 30

Dow Jones EURO STOXX 50®

Dow Jones EURO STOXX Select Div. 30

Laufendes Jahr

17,98

19,08

22,63

29,70

20,95

30,56

1 Jahr

-2,67

-0,91

-3,23

-8,49

-1,87

-6,19

3 Jahre

-5,48

-9,23

-23,37

-44,44

-18,97

-34,91

5 Jahre

45,15

n/a

7,44

n/a

20,84

n/a

 

Quelle: iShares, Stand: 30. September 2009

 

Mit ETFs Dividendenstrategie global diversifizieren

Investoren finden in iShares Fonds ein breites Angebot, um ihrem Portfolio eine Dividendenkomponente beizumischen. Mit den ETFs lassen sich Dividendenstrategien für den deutschen Markt, den Euroraum, Europa einschließlich Großbritannien sowie die USA und die Region Asien-Pazifik abbilden. Seit Mitte Oktober ist zudem der iShares DJ STOXX Global Select Dividend 100 (DE)1 an der Deutschen Börse gelistet. Investoren können mit ihm in ein weltweit diversifiziertes Portfolio dividendenstarker Titel investieren. Der Fonds enthält die 40 Unternehmen aus Amerika sowie jeweils 30 aus Europa und der Region Asien-Pazifik, die die höchste Dividendenrendite ausweisen und diese in den zurückliegenden fünf Jahren nicht gekürzt haben.

Quelle:  iShares Newsletter Nr. 7, 2009

 


Für Anleger in Deutschland
Die irischen iShares Fonds, die in diesem Dokument erwähnt werden, sind Teilfonds der iShares plc, iShares II plc beziehungsweise der iShares III plc. Diese sind offene Investmentgesellschaften mit variablem Kapital in Form eines Umbrellafonds mit getrennter Haftung ihrer Teilfonds. Die Verkaufsprospekte der Teilfonds sowie die Jahres- und Halbjahresberichte sind bei der Dresdner Bank AG, Jürgen-Ponto-Platz 1, 60301 Frankfurt am Main, kostenlos erhältlich. Jeder Teilfonds besitzt eine eigene Anlagestrategie, welche entweder darauf abzielt, den Index zu replizieren oder aber soweit es praktisch möglich und durchführbar ist, die Wertpapiere des Benchmark Index zu halten. Die Verkaufsprospekte der in Deutschland aufgelegten Fonds sind in elektronischer Form und Druckform kostenlos bei der Barclays Global Investors (Deutschland) AG, Max-Joseph-Str. 6, 80333 München erhältlich, Tel: +49 (0) 89 42729 – 5858, Fax: +49 (0) 89 42729 – 5958, info@iShares.de. Aktien- und Renten-Sondervermögen bilden den jeweiligen zugrundeliegenden Index direkt ab, während Swap-Sondervermögen den jeweiligen zugrundeliegenden Index indirekt durch Einsatz von Derivaten abbilden.

 

Articoli Simili

Investor Confidence Index fällt im November um 4,2 auf 91,3 Punkte

Webmaster

State Street: Nutzung von Big Data bereitet Profianlegern Kopfzerbrechen

Webmaster

Geschäftsführer der Baden-Württembergischen Wertpapierbörse wiederbestellt

Webmaster