ETFWorld.de

Global ETP Landscape von BlackRock für Januar 2017

Die Highlights: Weltweit haben Anleger ETPs im Januar 61,2 Milliarden Dollar frisches Kapital anvertraut..


{loadposition notizie}


Patrick Mattar aus dem iShares Kapitalmarkt-Team


Das ist der höchste monatliche Zufluss seit September 2008, der zweitbeste aller Zeiten und der höchste jemals für einen Januar gemessene. Vor allem Produkte auf japanische und US-Aktien haben diese Entwicklung beflügelt.

ETPs auf US-Aktien verbuchten 19,3 Milliarden Dollar. Der globale Reflationstrend hat Investitionen in zyklische Werte wie Small Caps (4,3 Milliarden Dollar) sowie Immobilien-, Technologie- und Finanzwerte (zusammen mehr als eine Milliarde Dollar) Auftrieb gegeben.

Produkte auf japanische Aktien verzeichneten angesichts eines schwächeren Yen, steigender Inflation und besserer Gewinnerwartungen monatliche Rekordzuflüsse in Höhe von 10,7 Milliarden Dollar.  

In ETPs auf breite Schwellenländer-Aktienmärkte flossen in Anbetracht eines nicht mehr ganz so starken Dollar und der anziehenden globalen Reflation 2,5 Milliarden Dollar.

Anleihen-ETPs verbuchten 16,6 Milliarden Dollar frisches Kapital, speziell Produkte auf kürzere Laufzeiten und Investmentgrade-Unternehmensanleihen. Die Zuflüsse erwiesen sich als robust gegenüber steigenden Zinsen.

Patrick Mattar aus dem iShares Kapitalmarkt-Team kommentiert die fünf Kerntrends am europäischen ETP-Markt im Januar wie folgt:

Aktien im Aufwärtstrend: Die Umschichtungen halten an „Die Zuflüsse in Aktienprodukte, die in Europa aufgelegt sind, lagen den vierten Monat in Folge über denen entsprechender Anleihenprodukte. Damit reagieren Anleger auf höhere Zinsen, Reflationsaussichten und eine breitere Erholung der Weltwirtschaft. Dennoch blieben die Zuflüsse im Anleihenbereich positiv, wobei sich unter europäischen Anlegern ein klarer Trend in Richtung Schwellenländerpapiere zeigte.”

Aktien aus Industriestaaten: Europa im Schlepptau der USA   „Anleger haben sowohl europäische als auch US-Werte gekauft. Das zeugt von wiedererwachtem Risikoappetit. ETPs auf US-Aktien haben seit 2016 kontinuierlich Mittelzuflüsse verbucht, getrieben von der Erholung des Makroumfeldes. Nun profitieren auch Produkte auf europäische Aktien von einer besseren Gewinnsituation und stärkeren Makrodaten in der Region.“

Rohstoffe: Kapitalströme bei Gold regional verschieden „Die Mittelbewegungen in Bezug auf Gold waren regional verschieden. Europäische Anleger haben gekauft, während Investoren global betrachtet angesichts steigender Zinsen verkauft haben. Diese Entwicklung legt nahe, dass Anleger in Europa momentan stärker als anderswo auf Risikostreuung bedacht sind.“

Schwellenländer: Europäische Anleger kaufen Anleihen, global sind Aktien gefragt „Seit Anfang des Jahres haben die Zuflüsse in Anleihen und Aktien zugenommen, obwohl dies den Blick auf das wahre Bild verschleiert. Denn europäische Anleger haben Schwellenländeranleihen gekauft und Aktien aus Emerging Markets verkauft, während Investoren in anderen Regionen eher auf Aktien aus waren. Historisch gesehen haben Schwellenländerpapiere sich in Anbetracht eines schwächeren Dollar stark entwickelt. Ein solches Szenario diente tendenziell als Indikator für Zuflüsse in Schwellenländer-ETPs. Die aktuelle Entwicklung legt nahe, dass europäische Anleger momentan trotz des günstigen Umfeldes risikoscheuer als ihre globalen Mitstreiter sind.“

Japan: Aktienzuflüsse von Bank of Japan getrieben „Die Bank of Japan kauft seit Anfang 2013, als Präsident Abe an die Macht kam, ETFs, die in Japan beheimatet sind. Dies war auch im Januar der entscheidende Treiber hinter den Zuflüssen. ETPs, die in Europa aufgelegt sind, verbuchten unter dem Strich rund 100 Millionen Dollar frisches Kapital. Dies ist der vierte Monat in Folge mit Zuflüssen, nachdem europäische Anleger über neun Monate hinweg sieben Milliarden Dollar aus ETPs auf japanische Aktien abgezogen haben.“

Quelle: ETFWorld.ch

Ähnliche Artikel

Amundi ETF: Globale und europäische Mittelzuflüsse August 2021

Redaktion

Lyxor ETF Money Monitor August 2021: ESG-ETFs dominieren europäischen ETF-Markt

Redaktion

Vanguard ETF: Rückblick auf den europäischen ETF-Markt: August

Redaktion