ETFWorld.de

Kommentar zur Zollentscheidung der USA

„Die US-Zölle auf die Einfuhren von Stahl und Aluminium aus Kanada, Mexiko und der EU sind nach Ablauf der Ausnahmeregelungen am 31. Mai 2018 in Kraft getreten. …

 von Nitesh Shah, Director Research von ETF Securities by WisdomTree


Wie schon bei der ersten Ankündigung stiegen die Preise der Metalle an. Als die vorübergehenden Ausnahmen angekündigt wurden, verloren die Preise für die beiden Metalle an Momentum, nun wurden sie jedoch erneut entfesselt.

Lieferengpässe sind der Grund dafür, dass die Preise für Stahl und Aluminium nun weiter steigen werden (um etwaigen Nachfrageeinbußen in den USA durch höhere Inlandspreise entgegenzuwirken). Die Situation bei Aluminium ist bereits seit Verhängung der Sanktionen gegen Oleg Deripaska (Hauptaktionär von Rusal – dem zweitgrößten Aluminium- produzentender Welt) angespannt. Darüber hinaus hat China ein Programm zur Drosselung der Produktion in den Wintermonaten gestartet.

Ein Markt, der im vergangenen Jahr einen dauerhaften Überschuss verzeichnete, dürfte nun mit Defiziten konfrontiert sein.“

Source: ETFWorld

Ähnliche Artikel

SPDR Strategie Espresso: Bewertungen bleiben günstig für europäische Aktien

Redaktion

SPDR Strategie Espresso: Schwellenländeranleihen: Kampf gegen den Gegenwind des US-Dollars

Redaktion

WisdomTree: Die Renaissance der Rohstoffe

Redaktion