ETFWorld.de
Image default

Lyxor AM: Outlook für’s Jahr 2019

„Die eigentliche Veränderung, die 2019 mit sich bringen wird, liegt weniger in der Entstehung von Unsicherheiten als vielmehr in der Reaktion der Assets. Diese wird sich von dem abheben, was wir in den letzten Jahren gesehen haben.“…

Von Guillaume Lasserre, CIO Lyxor Asset Management


In Kürze:

Lyxor AM rechnet mit einer Rezession in den USA vor 2021

Corporate Investments werden sich abschwächen

In Europa stellt Italien eines der primären Risiken dar

Lyxor AM bleibt vorsichtig optimistisch

Der Handelskrieg:

Zwischen Backpedaling, Muscleflexing und Waffenstillständen gibt es eine ständige Variation der Intensität. Lyxor AM erwartet einen Spannungsabbau, aber keine umfassende Lösung.

Die Fed:

Die Fed hat gezeigt, dass sie die Wirtschaft genau beobachtet und bereit ist, bei Bedarf zu intervenieren, ohne eine Markterschütterung zu verursachen. In unserem Szenario sieht Lyxor AM die Zentralbank als sehr bestrebt an, keine weitere Verschlechterung der Konjunktur auszulösen.

Politik innerhalb der Eurozone:

Neben Brexit und dem italienischen Haushalt muss Frankreich seine Fähigkeit unter Beweis stellen, auch im Prozess der Lösungsfindung in Bezug auf seine innenpolitischen Probleme, attraktiv zu bleiben. Unsere Hypothese geht von einem „Soft Brexit “ für Grossbritannien und einer Haushaltsvereinbarung zwischen Italien und der EU aus.

Chinas Fähigkeit, die Wirtschaft anzukurbeln:

Unserer Ansicht nach verfügt China über die Ressourcen, um das Wachstum anzukurbeln, um die Auswirkungen des Handelskrieges auszugleichen. Und das wird China als notwendige Massnahme betrachten.

Ölpreise:

Die Ölpreise haben erhebliche Auswirkungen auf die Weltwirtschaft und die Finanzmärkte. Lyxor AM erwartet eine moderate Erholung.

Source: ETFWorld

Articoli Simili

GKFX: Lege nie alle Eier in einen Korb“ – gilt auch für 2019

1admin