ETFWorld.de

Lyxor ETF Barometer: Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 2015 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen

Der ETF-Markt in Europa konnte im Januar 2015 einen neuen 3-Jahres-Rekord erreichen……


Marlène Hassine – Head of ETF Research – Lyxor ETF


ETF-Barometer Februar 2015 von Lyxor


Die Nettomittelzuflüsse betrugen 10,9 Milliarden Euro und lagen damit um 50% über dem letzten Rekordmonat Juli 2014. Das insgesamt in ETFs verwaltete Vermögen beträgt nun 396 Milliarden Euro und stieg damit seit Jahresbeginn um 9%, unterstützt von einem positiven Markteinfluss in Höhe von 5,5%. Dabei konnten ETFs auf alle wesentlichen Anlageklassen – in einem zunehmend volatileren Marktumfeld – Rekordzuflüsse verzeichnen.

ETFs, die Aktienindizes abbilden, verzeichneten mit 6,7 Milliarden Euro einen neuen 3-Jahres-Rekordzufluss. Investoren bevorzugten dabei Anlagen in entwickelte Märkte, die Nettomittelzuflüsse von insgesamt 7,8 Milliarden Euro auf sich vereinigen konnten. ETFs auf europäische Aktienindizes lagen dabei an der Spitze und konnten, als Folge einer weiteren Lockerung der Geldpolitik, Zuflüsse von 5,7 Milliarden Euro auf sich vereinen; ebenfalls stark nachgefragt waren europäische Regionen-ETFs (+2,9 Milliarden Euro). Bei ETFs auf deutsche Aktienindizes kam es zu keinen weiteren Rückflüssen, die Nettomittelzuflüsse betrugen 547 Millionen Euro. Aufgrund schwacher Wirtschaftsberichte, verzeichneten Emerging Markets ETFs dagegen deutliche Rückflüsse (-1,1 Milliarden Euro), mit einem Fokus auf marktbreite Indizes sowie China.

ETFs auf Anleiheindizes erreichten mit +4,4 Milliarden Euro ebenfalls Rekordzuflüsse; hiervon konnten europäische Anleihe-ETFs nahezu aller Kategorien profitieren. ETFs auf europäische Staatsanleihen-Indizes profitieren von einem sich noch immer abschwächenden Zinsumfeld, während Hochzins-ETFs weiterhin wegen ihres Renditepotenzials von Investoren nachgefragt werden. Die Zuflüsse in Unternehmensanleihen-ETFs blieben stabil.

Rohstoff-ETFs zeigten weiterhin Nettomittelrückflüsse; im Mittelpunkt standen hierbei erneut Gold-ETFs.

Source: ETFWorld.de

Ähnliche Artikel

Amundi ETF: Globale und europäische Mittelzuflüsse Oktober2020

Redaktion

Lyxor ETF Money Monitor : 90 Prozent aller Zuflüsse in ESG-ETFs

Redaktion

BlackRock ETP-Marktreport Oktober 2020

Redaktion