ETFWorld.de

Lyxor verstärkt physische Replikation auf 50 Prozent der Vermögenswerte

Lyxor stellt seine wichtigsten europäischen, globalen und amerikanischen ETFs auf die physische Replikationsmethode um und strebt damit im Sinne der Investoren eine kontinuierliche Verbesserung der Qualität der Replikation an…

{loadposition notizie}

Arnaud Llinas, Head of ETF and Indexing


Nach Abschluss der Umstellung wird Lyxor mehr als die Hälfte seiner Vermögenswerte (25 Mrd. Euro) in physischen ETFs halten und ist damit europaweit der drittgrößte Anbieter physischer ETFs1.

Die Entwicklung begann bereits 2012 mit der Umstellung der Staatsanleihen-ETFs, gefolgt von den wichtigsten Aktienindizes (CAC 40, DAX, IBEX 35). Als nächster ETF wird der Euro Stoxx 50 Fonds (MSE) umgestellt, der mit einem verwalteten Vermögen von 7,6 Mrd. Euro größte Fonds seiner Art2.

Weitere europäische, amerikanische und globale ETFs werden in den nächsten zwölf Monaten folgen.

Arnaud Llinas, Head of ETF and Indexing:“Unser Fokus liegt darauf, effiziente Fonds zu kreieren, die sich durch ein präzises Tracking auszeichnen und die Kosten für den Investor so gering wie möglich halten. Bei unserem umfangreichen Produktangebot erfordert dies ein hohes Maß an Flexibilität. Es gibt keine allgemeingültige Replikationsmethode, die den Anlegern in jedem Fall das beste Ergebnis liefert. Daher entscheiden wir für jeden unserer ETFs individuell welche Replikationsmethode den Investoren das beste Ergebnis liefert. Bei großen Märkten der Industrieländer erweist sich die physische Replikation als vorteilhaft, weshalb wir diese nach und nach für diese ETFs umsetzen werden.“

In Zukunft wird Lyxor bei den Indizes der Industrieländer vorrangig auf die physische Replikation setzen. Die synthetische Replikation wird weiterhin eingesetzt, wenn diese die Effizienz beim Tracking komplexerer Indizes (beispielsweise Entwicklungsländer) verbessern kann.

Die Umsetzung dieser Strategie geht mit einem Rekordjahr für die Lyxor ETFs einher. 2015 stieg das verwaltete Vermögen von Lyxor um über sieben Mrd. Euro, womit Lyxor bei den Nettozuflüssen den dritten Platz belegt3.


1 Quelle: Lyxor International Asset Management. Basierend auf der aktuellen Fondsbewertung am 22. Oktober 2015.

2 Quelle: Lyxor International Asset Management, Oktober 2015. Daten beziehen sich auf das verwaltete Vermögen 02. Januar 2015 – 22. Oktober 2015.

3 Quelle: Lyxor International Asset Management, 02. Januar 2015 – 22. Oktober 2015.

Quelle: ETFWorld.de

Ähnliche Artikel

Neuer iShares Bond ESG ETF auf Xetra

1admin

Vier neue Credit Suisse ETFs auf Xetra

1admin

Gold-ETC von The Royal Mint über HANetf White-Label-Plattform auf Xetra

1admin