ETFWorld.de

Neuer Amundi ETF für klimafreundliches Investieren

Der Amundi ETF MSCI World Low Carbon UCITS ETF bietet eine Kombination aus geringen Treibhausgasemissionen und geringer Abweichung zu MSCI World…

{loadposition notizie}


·      Index strebt Reduktion des Niveaus an CO2-Emissionen gegenüber dem MSCI World Index um mindestens 50 % an

Amundi listet mit dem Amundi ETF MSCI World Low Carbon UCITS ETF heute den ersten ETF Europas auf den MSCI World Low Carbon Leaders Index, der Anlegern eine einfache Investmentlösung bieten möchte, um den Risiken des Klimawandels zu begegnen.

Beim Handel von ETFs können Transaktionskosten und Provisionen anfallen. Alle auf Xetra gehandelten Amundi-ETFs sind nach deutschem Steuerrecht voll transparent und erfüllen die Anforderungen der europäischen UCITS-IV-Richtlinie für Investmentfonds (Stand 15.09.2015).

Die MSCI Low Carbon Leaders Indexfamilie wurde von Amundi zusammen mit zwei bedeutenden europäischen Pensionsfonds sowie dem Indexanbieter MSCI konzipiert[2]. Im Fokus der Indexmethodologie steht das Ziel, das Niveau des CO2-Ausstoßes (aktuelle Emissionen und von fossilen Rohstoffreserven ausgehende potenzielle künftige Emissionen) im Vergleich zu den traditionellen MSCI-Indizes[3] mindestens zu halbieren und gleichzeitig den Tracking-Error so gering wie möglich zu halten. Die Branchen- und Länderallokation der MSCI Low Carbon Indizes und der traditionellen MSCI-Vergleichsindizes sind ähnlich. Der neue ETF wird zu einer TER[4] von 0,25 % angeboten.

Der Strategieindex schließt folgende Titel aus[5]:

20 % der Aktien mit der höchsten Intensität an Treibhausgasemissionen gemessen am Quotienten aus CO2-Emissionen (in Tonnen) und der Marktkapitalisierung des Titels, wobei der Ausschluss pro Branche auf maximal 30 % der Marktkapitalisierung begrenzt ist.

Unternehmen mit den größten fossilen Rohstoffreserven in Relation zur Marktkapitalisierung – der Umfang der Reserven wird im Vergleich zum traditionellen Index um mindestens 50 % reduziert.

Mit dem Amundi Index Equity Global Low Carbon und dem Amundi Index Equity Europe Low Carbon bietet Amundi in Deutschland zudem zwei Indexfonds auf die Low-Carbon-Varianten des MSCI World und des MSCI Europe an[6]. Je nach Anteilsklasse und Anlegertyp variieren die laufenden Kosten von 0,09% bis 0,6%4.

„Wir begrüßen es sehr, dass die Kombination von einem Low-Carbon-Exposure und einem geringen Tracking Error signifikantes Investoreninteresse auf sich zieht“, sagt Valérie Baudson, CEO Amundi ETF, Indexing and Smart Beta. „Unsere Aktivitäten in diesem Segment sowie unser Engagement in der Portfolio Decarbonization Coalition[7] belegen unseren Willen, die Bedürfnisse unserer Kunden gezielt zu adressieren.“

Bisher gibt es kaum skalierbare Anlagelösungen für Anleger, die diesen Risiken vorausschauernd begegnen wollen. Mit dem innovativen Angebot möchte Amundi Investoren den Zugang zu Anlagestrategien mit geringer CO2-Intensität in Form von gelisteten und ungelisteten Fonds bieten.

___________________

Wichtig: Die Strategieindizes verfolgen nicht das Ziel, alle Unternehmen mit Treibhausgasemissionen auszuschließen, sondern die Gewichtung CO2-intensiver Unternehmen in Relation zum traditionellen Vergleichsindex zu reduzieren. Zudem behalten die Strategieindizes die Branchen- und Länder- bzw. Regionengewichte der traditionellen Vergleichsindizes bei. Die Indexmethode ist darauf ausgerichtet, eine hoch korrelierte Wertentwicklung zu den traditionellen Vergleichsindizes zu erzielen. Daher beträgt die Abweichung der geografischen Allokation sowie der Branchengewichtung im Vergleich zum traditionellen Vergleichsindex maximal 2 %.

 
Quelle: ETFWorld.de

Ähnliche Artikel

Neue VanEck Bitcoin-ETN

Redaktion

iShares kotiert 6 Europäische Sektorindizes ETFs

Redaktion

Neuer L&G-ETF auf Xetra: Erneuerbare Energien weltweit

Redaktion