ETFWorld.de
DWS ETF Xtrackers

Neuer Xtrackers-ETF auf Xetra: Nachhaltige Unternehmen weltweit mit Währungsabsicherung

Seit Dienstag ist ein neuer Exchange Traded Fund des Emittenten Xtrackers über Xetra und Börse Frankfurt handelbar.

Abonnieren Sie unseren kostenloser Newsletter


Von ETFWorld.de


Mit dem Xtrackers MSCI World ESG UCITS ETF 2C – EUR hedged haben Anleger die Möglichkeit, unter Berücksichtigung von Nachhaltigkeitskriterien in große und mittelständische Unternehmen aus 23 Industrieländern zu investieren.

Im Index werden nur Unternehmen berücksichtigt, die eine hohe Leistung in den Bereichen Umwelt, Soziales und Corporate Governance nachweisen und von denen im Vergleich zu anderen regionalen und branchenspezifischen Wettbewerbern geringe Kohlenstoffbelastung ausgeht.

In dieser Anteilsklasse sind Währungsrisiken zum Euro minimiert.

Markt: Xetra

Xtrackers MSCI World ESG UCITS ETF 2C – EUR hedged

ISIN : IE00BMY76136

Laufende Kosten : 0,25 Prozent

Referenz-index : MSCI World Low Carbon SRI Leaders Index

Index Beschreibung

Der MSCI World Low Carbon SRI Leaders Index (der Index) v basiert auf dem MSCI World Index (der Ausgangs-Index), der die Wertentwicklung bestimmter Aktien von großen und mittleren börsennotierten Unternehmen aus Industrieländern widerspiegeln soll. Um für eine Aufnahme in den Index in Betracht zu kommen, müssen die Unternehmen für eine Aufnahme in den Ausgangs-Index geeignet sein und im Vergleich zu ihren Mitbewerbern starke Leistungen in den Bereichen Umwelt, Soziales und Unternehmensführung (Environmental, Social und Governance (ESG)) sowie eine geringe gegenwärtige und potenzielle Kohlenstoffemission zeigen. Der Auswahlprozess der Bestandteile basiert auf zwei unabhängig voneinander angewandten Regelwerken: (i) Auswahlregeln in Bezug auf geringe Kohlenstoffemissionen, um die Kohlenstoffemissionen der Bestandteile des Ausgangs-Index zu beurteilen, die anschließend entsprechend gewichtet werden, und (ii) Auswahlregeln in Bezug auf eine starke ESG-Leistungen, um die Leistung der Bestandteile des AusgangsIndex im Hinblick auf die Faktoren Umwelt, Soziales und Unternehmensführung zu beurteilen. Unternehmen, die in Branchen mit hohem Potenzial für negative ESG-Einflüsse tätig sind, z. B. Alkohol, Glücksspiel, Waffen, Tabakwaren und Atomkraft, werden aus dem Index ausgeschlossen, und die übrigen Indexbestandteile werden entsprechend gewichtet. Nach Anwendung dieser Regeln werden die übrigen Bestandteile in Bezug auf ihre Beteiligung an der Tabakindustrie überprüft. Tabakproduzenten und Unternehmen, die mehr als 5 % ihres Umsatzes mit Tabakerzeugnissen erzielen, werden aus dem Index ausgeschlossen.

Quelle: ETFWorld

 

Ähnliche Artikel

Amundi ETF kotiert neuer Amundi Prime ETF

Redaktion

Europas erster ETF mit exklusivem Fokus auf digitaler Infrastruktur und Konnektivität jetzt handelbar auf Xetra

Redaktion

iShares kotiert 1 Aktien ESG ETF

Redaktion