ETFWorld.de
Bruno Poulin Ossiam ETF

Ossiam bringt ESG-konforme und CO2-reduzierte Version der Shiller Barclays CAPE® Sector Value-Strategie auf den Markt

Der Ossiam ESG Low Carbon Shiller Barclays CAPE®1 US Sector UCITS ETF des Smart-Beta Investmentmanagers Ossiam, ist seit heute neu auf Xetra, der elektronischen Handelsplattform der Frankfurter Wertpapierbörse, gelistet…

Bruno Poulin, CEO von Ossiam


Bei diesem ETF handelt es sich um eine Version des bestehenden Ossiam Shiller Barclays CAPE® US Sector Value ETF mit Berücksichtigung von ESG-Kriterien (Umwelt, Soziales, Unternehmensführung) und einer Reduzierung des CO2-Ausstoßes.

Der Ossiam ESG Low Carbon Shiller Barclays CAPE® US Sector UCITS ETF ist darauf ausgerichtet, ein mit dem bestehenden Shiller Barclays CAPE® US Sector Value Index vergleichbares Risiko- und Ertragsprofil zu erreichen, allerdings bei deutlich geringerem CO2Ausstoß und einem besseren ESG-Profil. 

Ossiam hat die optimierte Strategie in Reaktion auf Rückmeldungen von bestehenden Anlegern entwickelt, die Klimaschutz- und ESG-bewusster investieren möchten. Die ursprüngliche Ossiam Shiller Barclays CAPE® US Sector Value-Strategie umfasst derzeit ein verwaltetes Vermögen von 1,22 Mrd. Euro per Ende April 2018.

ESG-Kriterien nehmen bei den von Anlegern geforderten Anlagelösungen sowie als Maßstab für die Wirtschaftspolitik einen immer größeren Stellenwert ein. Im Frühjahr lancierte die Europäische Kommission ihren Aktionsplan Finanzierung nachhaltigen Wachstums2, bei dem die ESGFaktoren von zentraler Bedeutung sind.

Der ETF, der auf physische Replikation setzt, weist eine Gesamtkostenquote (TER) von 0,85 Prozent auf und ist der erste Ossiam-ETF mit ICAV-Struktur (Irish Collective Asset Management Vehicle).

Bruno Poulin, CEO von Ossiam: „Wir erweitern unseren bestehenden ETF um die Kriterien ESG und niedriger CO2-Ausstoß, da diese wesentlich zur langfristigen Steigerung des Eigenkapitalwerts und höheren Wirksamkeit der CAPE®-Kennzahl von Shiller beitragen können. Wir gehen davon aus, dass die überarbeitete Strategie nachhaltige positive Renditen liefern und die gestiegene Nachfrage nach ethischen Investmentfonds bedienen wird.“

Professor Robert J. Shiller: „ESG-Anlagen müssen nicht mehr unbedingt bedeuten, dass für einen moralischen Zweck ein Opfer gebracht wird. Dieser neue Fonds ist sowohl als Kernbestandteil eines Portfolios als auch als Anlage in Unternehmen mit positivem gesellschaftlichen Einfluss geeignet.“

Nicolas Aractingi, Director im Quantitative Investment Strategies Origination-Team bei Barclays: „Wir freuen uns über die weitere Intensivierung der erfolgreichen Zusammenarbeit mit Ossiam und dem renommierten Autor und Yale-Ökonomen Robert Shiller. Diese Produkteinführung ist ein Beleg für unser Streben, ethische Anlagemöglichkeiten anzubieten. Damit werden wir dem Wunsch unserer Kunden gerecht, die verantwortungsbewusster anlegen wollen und ein umweltfreundliches und nachhaltiges Portfolio anstreben.“

Im Rahmen der optimierten Strategie werden zunächst Unternehmen mit bestimmten Geschäftsaktivitäten, etwa in den Bereichen umstrittene Waffen, Tabak und Kohle, anderweitig kontrovers diskutierte Unternehmen sowie Unternehmen, die sich nicht an die zehn Prinzipien des UN Global Compact3 halten, aussortiert. Die Strategie stützt sich dabei auf öffentlich verfügbare Ausschlusslisten, die von großen, renommierten institutionellen Anlegern aus Skandinavien geführt werden. Sämtliche Filter sorgen für eine Optimierung des ESG-Profils im Rahmen der Strategie.

Aus den verbleibenden Aktien wird gemäß der Strategie ein Portfolio zusammengestellt, das die finanziellen Merkmale des Barclays Shiller CAPE® US Sector Value Net TR Index nachbildet und den erwarteten Tracking Error minimiert. Anschließend wird das Portfolio klimafreundlicher gestaltet, ohne jedoch vom Sektor-Exposure des ursprünglichen Index abzuweichen. Die Verbesserung des CO2-Fußabdrucks erfolgt in dreierlei Hinsicht: Reduzierung der gesamten Treibhausgasemissionen um 40 Prozent, Reduzierung der potenziellen Treibhausgasemissionen aus Reserven (d. h. der Treibhausgasemissionen aus nachgewiesenen fossilen Reserven, die zu einem späteren Zeitpunkt nach deren Förderung verbrannt werden) um 40 Prozent sowie Reduzierung der Kohlenstoffintensität der Strategie um 40 Prozent im Vergleich zum ursprünglichen Index.

Der ETF steht in einer thesaurierenden EUR-Anteilsklasse 1A (EUR) auf Xetra zur Verfügung (ISIN-Code: IE00BF92LV92, WKN: A2JFY7, Xetra-Symbol: 5HEEGY). Die thesaurierende Anteilsklasse 1A in US-Dollar (ISIN-Code: IE00BF92LR56; WKN: A2JFY6) wird im Laufe des Juni zum Handel zugelassen.

Source: ETFWorld

Ähnliche Artikel

Fidelity kotiert neuer Active-ETF

Redaktion

Neue VanEck Bitcoin-ETN

Redaktion

iShares kotiert 6 Europäische Sektorindizes ETFs

Redaktion