ETFWorld.de

VanEck : 2017 dürfte die Grundlage für einen Gold-Bullenmarkt legen

Weitere politische Turbulenzen in der Europäischen Union wahrscheinlich……

{loadposition notizie}

Joe Foster, Portfoliomanager und Stratege für die Gold-Fonds von VanEck


Erstmaliger Standard für islamkonforme Goldinvestments fördert Nachfrage

Das Jahr 2017 dürfte den Grundstein für einen langfristigen Gold-Bullenmarkt legen. „Trotz jüngster Konsolidierung aufgrund des erstarkten US-Dollars sehen wir ein langfristig konstruktives Umfeld für Gold“, sagt Joe Foster, Portfoliomanager und Stratege für die Gold-Fonds von VanEck. Der Experte begründet diese Prognose mit den finanziellen Risiken eines zunehmenden politischen Populismus, insbesondere in Europa, sowie der Möglichkeit einer erstarkten Nachfrage aufgrund eines erstmaligen Standards für islamkonforme Goldinvestments.

Zunehmende politische Instabilität bedroht EU

Entscheidend sei in den kommenden Monaten die politische Entwicklung, insbesondere innerhalb der Europäischen Union (EU). Das abgelehnte Verfassungsreferendum in Italien habe EU-kritische Oppositionsparteien gestärkt. Deren Anhänger werfen den regierenden Parteien vor, nach der Weltwirtschaftskrise nur auf die Koordinierung von Regulierungen, währungspolitischen Experimenten, Einschränkungen und Schuldenexpansionen gesetzt zu haben, die keine neuen Jobs hervorbrachten. „Zudem wird erst die tatsächliche Umsetzung des Brexit die realen Auswirkungen für die EU-Wirtschaft offenbaren“, so Foster. Auch bei den anstehenden Wahlen in den Niederlanden, Frankreich und Deutschland dürften populistische Parteien eine große Rolle spielen. Aus einer zunehmenden Instabilität der europäischen Einheit würde Gold gestärkt herausgehen.

Standard für islamkonforme Goldinvestments dürfte Nachfrage ankurbeln

Die zweite positive Entwicklung für Gold könnte sich aus dem Shari’ah Standard für Gold ergeben, festgelegt durch die Accounting and Auditing Organization for Islamic Financial Institutions (AAOIFI). Dieser Standard bietet erstmals eine Grundlage für islamkonforme Goldinvestments, sowohl in physisches Gold als auch Goldminenaktien. Zuvor konnten islamische Haushalte nur in Gold investieren, indem sie ihr Geld in Schmuck anlegten. „Mit diesem neuen Regelwerk könnte die Nachfrage nach Goldbarren und -aktien, Münzen sowie ETPs in einer der bevölkerungsreichsten Religionsgruppen ansteigen“, erklärt Foster.

Grundsteinlegung für einen langfristigen Bullenmarkt

„Wir gehen davon aus, dass einige Risiken, die weltweit getragen werden, in 2017 die Stärke des Aktienmarktes und des US-Dollars reduzieren werden, was sich positiv für Gold auswirken sollte. Trumps Politik, insbesondere in Bezug auf Handelsabkommen, Einwanderungspolitik und Staatsverschuldung sowie die Unsicherheiten in Europa und Unruhen in Nahost gehören zu den Risiken, die den Goldkurs langfristig stärken könnten“, so Foster. Aus historischer Sicht profitieren von einem für Gold konstruktiven Umfeld vor allem Goldaktien. So beispielsweise in 2016: Während der Goldpreis um 8,6 Prozent anstieg, konnte der NYSE Arca Gold Miners Net Total Return Index (GDMNTR) um 54 Prozent zulegen. Der MVIS Global Junior Gold Miners Index erzielte sogar Kursgewinne in Höhe von 75 Prozent. Grund dafür seien vor allem starke Einsparungen und operative Ergebnisse.

 

Source: ETFWorld.de

Ähnliche Artikel

SPDR Strategie Espresso: Euro High Yield im Aufwärtstrend

Redaktion

LGIM: Mit der Zahl von Cyberangriffen wächst auch der Markt für Cybersicherheit.

Redaktion

WisdomTree : Inflationsentwicklungen in den USA und Europa

Redaktion