ETFWorld.de
Vanguard ETF

Vanguard ETF: 2020 war ein absolutes Rekordjahr für ETFs

Vanguard ETF : Trend zu einfachen und kostengünstigen Anlageprodukten im 2021 anhaltend.

Sowohl Aktien, Obligationen als auch Rohstoff ETFs wurden stark nachgefragt. Ein Hauptgrund für das noch stärkere Wachstum war aus unserer Sicht die jederzeit gute Handelbarkeit im März und April als die Corona-Krise an den Finanzmärkten zu sehr hohen Kursausschlägen geführt hat.

ETFs sind somit die wahren Helden der Corona-Krise, zumindest an den Finanzmärkten. Der Trend zu einfacheren und kostengünstigeren Produkten hat ebenfalls zum wachsenden Erfolg von ETFs beigetragen.

Hervorzuheben in einem Jahr mit Rekordzuflüssen ist sicherlich der starke Trend zu ESG ETFs insbesondere in Europa. In Europa zeichneten sich ESG ETFs für mehr als 40% der Gesamtzuflüsse verantwortlich. Zudem sind sehr viele ETFs mit Nachhaltigkeitskriterien neu aufgelegt worden. Mit fast 50% der Gesamtzuflüsse hat der Trend zu Obligationen ETFs auch im 2020 angehalten. Schliesslich waren Rohstoff ETFs im vergangenen Jahr gefragt wobei sich diese ETFs gegen Jahresende Abflüsse hinnehmen mussten.

Weniger nachgefragt waren Aktien ETFs auf Schwellenländer und Europäische Aktien sowie Faktor ETFs.

Der Trend zu einfachen und kostengünstigen Anlageprodukten wird auch im 2021 anhalten. Deshalb erwarten wir auch im 2021 einen stark wachsenden ETF Markt. Dieser Trend ist unabhängig von den kurzfristigen Aussichten an den Finanzmärkten. Die Erwartungen für das Wirtschaftswachstum wirken sich jedoch auf die Aufteilung zwischen Anlageklassen mit höheren Risiko wie zum Beispiel Aktien und konservativeren Anlageklassen aus.

Der Trend zu ESG und Obligationen ETFs ist langfristiger Natur und wird sich deshalb auch im neuen Jahr fortsetzen. Bei ESG ETFs gehen wir jedoch davon aus, dass die Investoren etwas selektiver sein werden bei der Auswahl von „Best-in-Class“ Ansätzen, da die Renditeabweichungen zwischen verschiedenen ESG Ansätzen im vergangenen Jahr besonders hoch ausgefallen sind.

So waren zum Beispiel bei Europäischen ESG Aktien ETFs Renditeunterschiede von bis zu 20% über die letzten 3 Jahre zu beobachten, bei einer Marktrendite von etwas mehr als 20% notabene! Von diesem Trend könnten aus unserer Sicht ETFs profitieren, die breiter diversifiziert sind und sich deshalb näher an der Marktrendite bewegen.

Quelle : ETFWorld
 

 

Ähnliche Artikel

Lyxor Aktiv-Passiv-Studie: Volatiles 1. Halbjahr positiv für Fixed-Income-Fonds, schwerer für Aktienfonds

Redaktion

Amundi ETF: Globale und europäische Mittelzuflüsse August 2021

Redaktion

Lyxor ETF Money Monitor August 2021: ESG-ETFs dominieren europäischen ETF-Markt

Redaktion